Deutscher Buchpreis 2021: Nominiert und preiswürdig – wer wird gewinnen?

20 AutorInnen sind mit ihren aktuellen Büchern für den Deutschen Buchpreis nominiert. Wir zeigen Ihnen in unserem Schaufenster eine Auswahl.

Felicitas Hoppe
Die Nibelungen
S. Fischer Verlag 2021 / Geb. / 256 Seiten / 22 €

Gerd Loschütz
Besichtigung eines Unglücks
Schöffling Verlag & Co. / Geb. / 336 Seiten / 24 €
Ferdinand Schmalz
Mein Lieblingstier heißt Winter
S. Fischer Verlag 2021 / Geb. / 192 Seiten / 22 €
Antje Ravik Strubel
Blaue Frau
S. Fischer Verlag 2021 / Geb. / 432 Seiten / 24 €

Henning Ahrens
Mitgift
Klett-Cotta Verlag 2021 / Geb. / 345 Seiten / 22 €

Sasha Marianna Salzmann
Im Menschen muss alles herrlich sein
Suhrkamp Verlag 2021 / Geb. / 384 Seiten / 24 €

Jetzt hier bestellen

Preiswürdige Kinderbücher, nominiert für den Kinder- und Jugendliteraturpreis 2021:

Anna Woltz
Haifischzähne
Carlsen Verlag 2020 / Geb. / 96 Seiten / 10 € / ab 10 Jahren

Lena Zeise
Das wahre Leben der Bauerhoftiere
Klett Kinderbuch Verlag 2020 / Bilderbuch / 40 Seiten / 16 € / ab 7 Jahren
Marianne Kaurin
Irgendwo ist immer Süden
Woow Books 2020 / geb. / 240 Seiten / 15 € / ab 11 Jahren
Anke Kuhl
Manno! Alles genauso in echt passiert
Klett Kinderbuch Verlag 2021 / Geb. / 136 Seiten / 18 € / ab 8 Jahren

Jetzt hier bestellen

Jackie Thomae „Brüder“

Buch für die Stadt und die Region 2021
Das Buch für die Stadt ist eine gemeinsame Literaturaktion von „Literaturhaus Köln“ und Kölner Stadt-Anzeiger.

In diesem Jahr fiel die Entscheidung der Jury auf den Roman der 1972 in Halle geborenen Autorin Jackie Thomae, ihr zweiter Roman, mit dem sie auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2019 stand.

Nina Schramm, in der Buchhandlung bestens vertraut mit der Belletristik, sagt dazu:
„Ein Roman über zwei Brüder, Mick und Gabriel, die den gleichen Vater und die gleiche dunkle Hautfarbe haben, jedoch getrennt voneinander aufwachsen und einander nicht kennen. Wir befinden uns im Osten Berlins und begleiten die beiden durch die Vorwendezeit der 80er, durch die Wende und bis in die 2000er Jahre hinein. Beide Brüder leben vollkommen unterschiedliche Leben, haben unterschiedliche Ziele und Moralvorstellungen.
Thomae lässt uns am Leben der beiden Brüder teilhaben: Sie erzählt ruhig, klug, unangestrengt und ohne erhobenen Zeigefinger und schafft dabei ein Gesellschaftspanorama, das aktueller nicht sein könnte.“

Moderne zeitgenössische Literatur aus Deutschland. Wichtig und wirklich großartig!

Die Sonderausgabe des Romans erscheint im August im btb Verlag. Im Oktober wird es vom 3. bis 10. Oktober eine Aktionswoche in Köln und der gesamten Region geben.

Rainer Moritz
Als wär das Leben so
Kampa Verlag 2021 / geb. / 208 Seiten / 20 €
Eine Empfehlung von Gabriele Klinski

Der neue Roman von Rainer Moritz fällt für mich in die Kategorie „Herz erwärmen und charmant verpackt“. … weiterlesen

Ewald Arenz
Der große Sommer
Dumont Verlag 2021 / geb. / 320 Seiten / 20 €
Eine Empfehlung von Nicola Dielkus

Frieders Versetzung ist in Gefahr. Wenn er die Nachprüfung besteht, darf er in die Oberstufe. … weiterlesen

Yishai Sarid
Siegerin
Kein und Aber 2021 / geb. / 240 Seiten / 22 €
Eine Empfehlung von Nina Schramm

Der neue Roman des israelischen Schriftstellers Yishai Sarid erzählt von der Militärpsychologin Abigail, … weiterlesen

Alexandra Stahl
Männer ohne Möbel
Jung und Jung 2021 / geb. / 240 Seiten / 22 €
Eine Empfehlung von Sophie Wray

Ellie hat ein großes Problem – vor allem mit sich selbst – und viele kleine Probleme … weiterlesen

Claude Anet
Ariane: Liebe am Nachmittag
Dörlemann Verlag 2021 / geb. / 272 Seiten / 23 €
Eine Empfehlung von Gabriele Klinski

Claude Anet war Reporter, die russische Revolution erlebte er als Korrespondent des Journal. … weiterlesen

Mathijs Deen
Der Schiffskoch
mareverlag 2021 / geb. / 108 Seiten / 18 €
Eine Empfehlung von Detlef Gertkamp

Die „Texel“ war das letzte bemannte niederländische Feuerschiff. … weiterlesen

Steve Small
Mit Dir ist sogar Regen schön
Oetinger Verlag 2021 / Bilderbuch / 40 Seiten / 15 € / ab 4 Jahren
Eine Empfehlung von Gabriele Klinski

Freundschaft – darum geht es in diesem herrlich farbenfroh illustrierten Bilderbuch, übersetzt von Paul Maar. … weiterlesen

Stephan Lee
K-Pop Confidential
Carlsen 2020 / kt. / 432 Seiten / ab 14 Jahren / 16 €
Eine Empfehlung von Sophie Wray

Candace hat ein heimliches Laster, von dem niemand so recht weiß: K-Pop.  … weiterlesen

Lauren Wolk
Echo Mountain – Ellie geht ihren eigenen Weg
Hanser Verlag 2021 / geb. / 384 Seiten / 17 € / ab 11 Jahren
Eine Empfehlung von Tanja Hack

Ellie ist 12 Jahre alt, ein starkes kluges, mutiges Mädchen, das sich aufmacht, ein Heilmittel in der Natur zu finden. … weiterlesen

Judith Kleinschmidt „Sofabanditen oder die verrückte Befreiung der Hühner“

Beltz Verlag 2021 / geb. / 170 Seiten / 12,95 € / ab 8 Jahren

Lesetipp von unserer Vor-Leserin Lia Henze aus Braunsfeld, 9 Jahre alt und ebenfalls schon Buchautorin. „Birdies Abenteuer“ lautet der Titel ihres ersten Buches, das im vergangenen Jahr erschienen ist.

„Sofabanditen“ ist eine sehr schräge Geschichte. Im Mittelpunkt steht das Mädchen Ada. Sie wird mitsamt dem Umzugswagen, in dem sie gerade sitzt und auf ihre Eltern wartet, gekapert. Und zwar von einem Schaf mit Nasenring und Leopardenmuster, Lilli, das die Hühner aus der Hühnerfabrik befreien will. Und so beginnt eine wilde und verrückte Fahrt ins Abenteuer mit vielen kleinen sehr fantasievollen Episoden. Die sind nicht gerade realistisch, aber dafür lustig.

Allerdings gibt es auch Dinge, die ich doof fand: zum Beispiel, dass Ada dem Schaf Lilli weh tut und kurz vor dem Ende ziemlich fies ist. Aber dadurch wird die Geschichte immer spannender und man will einfach weiter lesen, um herauszufinden, ob sie am Ende wieder Freundinnen sind.

Das Buch finde ich geeignet für fantasievolle Kinder. Insgesamt würde ich dem Buch 8 von 10 Punkten geben, weil ich viel gelacht habe und die Geschichte spannend fand.