Aktuelles

Wir sind für Sie da.

Veröffentlicht am

Telefonische Beratung/Bestellung mit ­Abhol- und Lieferservice

Wir stehen für Sie als Stadtteil-Buchhandlung zur Verfügung, auch wenn das Geschäft infolge der aktuellen Lage vorläufig geschlossen ist.

Sie können weiterhin bei uns bestellen:
Telefonisch Mo. – Fr. von
9:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Samstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
Tel. 0221.94 16 527 / Fax 0221.94 16 528;
per Mail an info@buchhandlung-in-braunsfeld.de

Bestellungen, die in dieser Zeit (s.o.) eintreffen, sind am nächsten Tag in der Buchhandlung und werden nach vorheriger Absprache geliefert: per Bote oder per Post.

Klinski bringt’s!

Abhol-Service. Ihre bestellten Bücher können Sie auch kontaktfrei am Eingang der Buchhandlung am Tag nach der Bestellung ab 11:00 Uhr abholen.

Nutzen Sie unseren Lieferservice. Anruf genügt, wir liefern die Bücher nach telefonischer Absprache oder Vereinbarung per Mail zu Ihnen nach Hause. Ohne Aufpreis nach Braunsfeld, Müngersdorf und Lindenthal.

Unser Online-Shop ist rund um die Uhr geöffnet. Hier können Sie direkt bestellen: in die Buchhandlung oder nach Hause.

Aktuelles

Das Kölner Bücherfest

Veröffentlicht am

am Samstag, 17. Oktober 2020, von 11 – 19 Uhr
in den Kunsträumen der Michael Horbach Stiftung,
Wormser Str. 23 in Köln
Eintritt frei

Mit den Gästen Christoph Gottwald, Gerd Köster, Clemens Berger, Nikolaus Heidelbach, Theres Essmann und Andreas Seitz.

Mit Bücherschätzen und besonderen Büchern präsentiert von literarischen Buchhandlungen Kölns.
Wir sind dabei und freuen uns auf ihren Besuch.

Mit Ausstellungen
– Böhlau Verlag:
Kölner Stadtgeschichte in Bildern, Werner Schäfke
– Der Kunstsalon präsentiert:
Festival „Literatur in den Häusern der Stadt“
– Die Blaue Friedensherde:
Bertamaria Reetz
– Machwerke.
Beispiele der Buchgestalt, Michael Schikowski
– Buch- und Papierkünstlerin Ursula Traschütz

Mit Lesungen (Infos hier) auf dem Kölner Bücherfest.
11.30 – 19 Uhr

Aktuelles

Anne Weber „Annette, ein Heldinnenepos“

Veröffentlicht am

Matthes & Seitz 2020 / geb. / 208 Seiten / 22,00 €
Foto: Anne Weber © vntr.media

Die Jury hat gewählt. Anne Weber gewinnt den Deutschen Buchpreis 2020.
Aus der Begründung der Jury: „Die Kraft von Anne Webers Erzählung kann sich mit der Kraft ihrer Heldin messen: Es ist atemberaubend, wie frisch hier die alte Form des Epos klingt und mit welcher Leichtigkeit Weber die Lebensgeschichte der französischen Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir zu einem Roman über Mut, Widerstandskraft und den Kampf um Freiheit verdichtet.“

Alle Infos hier: https://www.deutscher-buchpreis.de/
Wir gratulieren!

Aktuelles

Deutscher Buchpreis 2020. Die Shortlist.

Veröffentlicht am

Auftakt des Bücherherbstes mit all den zu entdeckenden Neuerscheinungen ist das Auswahlverfahren zum Deutschen Buchpreis 2020. Damit zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 2005 den besten deutschsprachigen Roman des Jahres aus.

Unsere Tipps weil sehr gern gelesen:
Iris Wolf „Die Unschärfe der Welt“ und Charles Lewinsky „Der Halbbart“.
Alle Infos hier: https://www.deutscher-buchpreis.de/