Veranstaltung

Sandra Roth „Lotta Schultüte“ – Mit dem Rollstuhl ins Klassenzimmer

Sandra Roth im Gespräch. Dienstag, 30.10.2018

Sandra Roth (Foto © Anké Hunscha)

“ … ein wunderschöner beschwingter Abend“. Im Gespräch mit der Literatur-Redakteurin Imke Wallefeld stellte Sandra Roth ihr neues Buch vor und mischt sich ein in eine aufgeheizte Debatte. Was fehlt noch zu einer erfolgreichen schulischen Inklusion? Ein Buch, das kritisch hinterfragt, und dennoch Mut macht, den Schritt in eine inklusivere Gesellschaft zu wagen.

Lotta, sechs Jahre alt, kann nicht laufen, sehen oder sprechen. Sie kann hören, verstehen – und auch ohne greifen zu können, hat sie ihre Familie fest im Griff. Was ist eine gute Schule für ein Kind wie Lotta? Nach ihrem Bestseller „Lotta Wundertüte“ erzählt Sandra Roth in „Lotta Schultüte“ erneut berührend und humorvoll von dem Leben mit ihrer schwer mehrfach behinderten Tochter.

Sandra Roth, geboren 1977, studierte Politikwissenschaften und Medienberatung in Bonn, Berlin und den USA. Nach ihrem Diplom absolvierte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg und arbeitet als freie Autorin, u.a. für DIE ZEIT. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Köln.

Imke Wallefeld ist Literatur-Redakteurin und regelmäßig im Hörfunk mit Beiträgen, insbesondere über Literatur, präsent.