Roman

Yishai Sarid „Siegerin“

Veröffentlicht am

Kein und Aber 2021 / geb. / 240 Seiten / 22 €
Eine Empfehlung von Nina Schramm

Der neue Roman des israelischen Schriftstellers Yishai Sarid erzählt von der Militärpsychologin Abigail, deren Aufgabe es ist, Soldaten auf den Krieg vorzubereiten und traumatisierte Soldat*Innen zu behandeln. Abigails Wirkungs- und Lebensraum ist Tel Aviv. Wir lesen von ihrer Arbeit, tauchen in ihr Leben ein. Abigail beginnt zu wanken, als ihr Sohn selbst zum Soldaten wird und sie merkt, wie sich seine Persönlichkeit verändert.

Sie hält inne, als ihr ein ehemaliger Soldat beim Orangenschälen erzählt, wie er Terroristen liquidiert hat. Täglich begegnet sie Menschen, die scheinbar ein normales Leben führen und doch jede Sekunde in den Bombenhagel geraten können. Ein Roman, der eine starke, rational handelnde Frau in einer Gesellschaft zeigt, die modern ist und zugleich täglich mit uralten Mustern und Wunden kämpft.