Roman

Ewald Arenz „Der große Sommer“

Veröffentlicht am

Dumont Verlag 2021 / geb. / 320 Seiten / 20 €
Eine Empfehlung von Nicola Dielkus

Frieders Versetzung ist in Gefahr. Wenn er die Nachprüfung besteht, darf er in die Oberstufe. Aber dazu muss er büffeln, büffeln, büffeln und zwar die ganzen Sommerferien. Um dazu die nötige Disziplin aufzubringen, beschließen seine Eltern, ihn in die Obhut seiner Großeltern zu geben. Vor dem strengen Großvater graut Frieder sehr. Aber irgendeinen Grund muss es doch geben, dass seine geliebte Großmutter diesen Mann geheiratet hat. Und je länger er unter ihrem Dach wohnt, erfährt er über die Beziehung der beiden und über ihre Geschichte, die auch ein Teil seiner eigenen ist.

Vor allem auch: Ihm begegnet die Liebe seines Lebens. Es ist ein Sommer mit Verlusten und Gewinnen, mit Sonnenseiten und Schattenseiten, der unvergesslich bleibt. Diese Geschichte kommt ganz leicht daher und hinterlässt ein glückliches (Lese)-Gefühl.