Veranstaltung

„Do simmer dabei. Aber ist es auch prima?“

Die Buchhandlung Klinski lädt ein am 9. Mai 2020 um 17 Uhr und um 19 Uhr zum Klaaf über zwei neue Bücher: Was Kölner Stadt- und Kulturpolitik bewegt und bewegen sollte

Andreas Rossmann und Knut Pries über Kölner Ansichten und Aussichten

Köln feiert sich als die „schönste Stadt Deutschlands“. Das glauben die Einheimischen zwar selber nicht, gefeiert wird trotzdem. Dabei ist die Stadt verdreckt, verbaut, verklüngelt. Man leistet sich einen Klimanotstand und realitätsfesten Lokalpatriotismus.

Hoch über der Nord-Süd-Fahrt fordert der Schriftzug „Liebe deine Stadt“. Der Kölner argwöhnt da keine Provokation, mag die Architektur auch noch so unwirtlich sein.

Zu Beginn des neuen Jahrzehnts ist die Stimmung wie immer, nämlich besser als die Lage. Gleichmütig harrt man der Dinge, die zweifellos kommen werden: saniertes Opernhaus, neues Stadtarchiv, die „Archäologische Zone“ im Herzen der Stadt. Wie viel Skepsis wäre angebracht?

Andreas Rossmann „Das kann nur Köln sein. Ein Glossar“. Fotos: Manfred Wegener. Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2020

Knut Pries Hrsg. „Klatsch“! Was Köln bewegt. Die neue Stadt-Magazinreihe. Bd. 1 „Köln. Die Stadt und der Dreck“, Emons Verlag 2020

Die Tickets für die 2. Kölner Literaturnacht sind im Vorverkauf erhältlich über KölnTicket an allen Vorverkaufsstellen oder unter koelnticket.de. Eintrittspreis: 21,00 € / ermäßigt 15,00 € . Das Gesamt-Ticket berechtigt zum Besuch aller Veranstaltungen während der 2. Kölner Literaturnacht und enthält eine KVB-Fahrkarte zur Hin- und Rückfahrt. Die Veranstaltungen beginnen mit wenigen Ausnahmen jeweils zur vollen Stunde, ihre Dauer beträgt meistens 40 Minuten und lässt Zeit zum Ortswechsel. Während der laufenden Veranstaltungen ist Zutritt nicht möglich.

Nach Verfügbarkeit gibt es an den Abendkassen der Veranstaltungsorte Einzeltickets für 10,00 € / ermäßigt 7,00 € für den Besuch einer ­Einzelveranstaltung. An den Abendkassen können ebenfalls Gesamt-Tickets für alle Veranstaltungen der 2. Kölner Literaturnacht erworben werden. Wichtig: Die Abendkassen-Tickets ­enthalten keine KVB-Fahrkarte.